Es gibt die schönsten Anlässe Himmelslaternen steigen zu lassen. Sommerfeste, Hochzeiten, Firmen Events, Halloween oder Geburtstage, insbesondere Kindergeburtstage sind nur einige der Anlässe.

Auch an einer Geburt, am Valentinstag, zum Muttertag, zum Jahreswechsel, Sankt Martin oder einfach bei einer Party sind Himmelslaternen gut geeignet die Wünsche zu sammeln und in den Himmel zu schicken. Aber gerade auch an Silvester werden Himmelslaternen gerne steigen gelassen. Dabie werden oft die Wünsche auf die Laterne geschrieben oder in sie hineingeflüstert, man spricht daher auch von Wunschlaternen.

Halloween

Himmelslaternen sind eine wunderbare Sache für Halloween. Ursprünglich kommt der Brauch von Halloween aus Irland bzw. Nordamerika. Mittlerweile ist diese auch in Europa insbesondere Deutschland angekommen.

Verkleidungen sind besonders an Halloween beliebt. Populäre Kostüme sind Feen, Fledermäuse, Geister, Hexen, Kürbisse, Skelette, Zombies, Tote, Vampire und Ähnliches. Typische Halloweenfarben sind schwarz, orange, weiß und gelb.

Auch in diesen Farben werden Himmelslaternen angeboten und sind am 31. Oktober natürlich eine wunderbare Alternative zu Kürbissen.

Kindergeburtstag

Auch ein Kindergeburtstag ist ein schöner Anlass Himmelslaternen steigen zu lassen. Gerade wenn es eine Mottoparty ist oder ein Kindergeburtstag mit einem bestimmten Thema sind Himmelslaternen oft die dieale Ergänzung oder sogar das Highlight für die Kinder.

Besonders bunte Himmelslaternen eigenen sich für Kindergeburtstage sehr gut, da diese meist Tagsüber steigen gelassen werden und somit ein wenig Farbe ins Spiel gebracht wird.

Wie man eine Himmelslaterne steigen lässt ist unter Anleitung zu lesen. Was man dabei beachten sollte, gerade wenn Kinder mithhelfen oder dabei sind können Sie unter Sicherheit bei Himmelslaternen nachlesen.

Muttertag

Der Muttertag ist ein Feiertag zur Ehren der Mutterschaft und der Mütter. In vielen Ländern findet der Muttertag am 2. Sonntag im Mai statt. Ursprünglich wurde der Muttertag von der Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis initiiert.

Oft werden zum Muttertag Blumen oder Sachgeschenke der Mutter geschenkt, der Trend neigt sich jedoch dazu etwas persönliches zu schenken. Gerade Himmelslaternen sind dafür sehr gut geeignet, da man gemeinsame Momentan miteinander verbringt.

Sankt Martin

Himmelslaternen an Sankt Martin sind eine tolle Alternativ zu den normalen Laternen. Am Martinstag, oder auch St. Martin genannt, gibt es in ganz Deutschland viele Laternenumzüge.

St. Martin ist jedes Jahr am 11. November und dient dem Gedenken an den heiligen Martin von Tours. Normalerweise werden die Laternen für den Martinsumzug zuvor in den Kindergärten oder Grundschulen gebastelt.

Häufig trifft man sich nach dem Umzug zu einem Martinsfeuer oder an einer Sammelstelle. Hier besteht die Möglichkeit Himmelslaternen zu dem passenden Anlass steigen zu lassen.

Silvester

Der Jahreswechsel, Silvester oder auch Sylvester genannt ist oft ein beliebter Anlass eine oder mehrere Himmelslaternen steigen zu lassen.

Stilles Feuerwerk

Gerade weil an diesem Ereigniss sehr viele laute und bunte Feuerwerkskörper in die Luft geschossen werden, sind Himmelslaternen dafür bekannt einen ruhigen besinnlichen Ausgleich zu schaffen. Gerne werden Himmelslaternen auch deshalb als „Stilles Feuerwerk“ bezeichnet.

Das neue Jahr (Neujahr) bietet die Gelegenheit Wünsche für das neue Jahr zu äußern. Es ist ein Anlass neu Anzufangen und daher könnte man die Himmelslaternen nutzen diese Wünsche in die Luft zu schicken. Die Himmelslaternen werden dabei beschriftet und anschließend mithilfe der Himmelslaternen Anleitung gestartet.

Es bietet sich die Möglichkeit entweder lediglich eine Himmelslaterne steigen zu lassen, oder aber auch in einer Gruppe von Menschen mehrere Himmelslaternen gleichzeitig steigen zu lassen. Dies ist besonders beliebt bei Gruppenreisen oder Freizeiten rund um Silvester.

Aktuelle Rechtslage

Auch an Silvester bedarf es einer Genehmigung zum Steigen lassen. Diese wird in der Regel nicht erteilt. Eine Übersicht der Bundesländer ist hier zu finden.

Valentinstag

Der Valentinstag (14. Februar) wird auf den Bischhof Valentin von Terni zurückgeführt und steht in vielen Ländern mit dem Tag der Liebe in Zusammenhang.

Ursprünglich wurde der Valentinstag im religiösen Sinne als „die Ankunft Jesu als himmlischer Bräutigam zur himmlichen Hochzeit“ gefeiert.

Heutzutage wird der Tag meistens dafür genutzt dem/der Liebsten etwas zu schenken und dabei die Gefühle kund zu tun. Gerade Blumen sind hoch im Kurs, eine Himmelslaterne kann jedoch genauso dafür verwendet werden.

Himmelslaternen in Herzform und roter Farbe eignen sich natürlich hervorragend.

Romantische Anlässe

Gerade für romantische Anlässe gab es auch rote Himmelslaternen in Herzform zu kaufen, alternativ können jedoch auch Herzluftballons mit LED Lichtern steigen gelassen werden. Die Himmelslaternen in anderen Formen werden oft auch Skyballons oder Skylaternen genannt, da sie mit den ursprünglichen Himmelslaternen nicht so viel Ähnlichkeit haben.

Jetzt mehr zu LED Ballons erfahren